Weltbienentag am 20. Mai

Liebe Bienenfreunde, liebe Imkerinnen und Imker,

eine Welt ohne Bienen ist undenkbar!!

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringend erforderlichen Schutz der Bienen.

Warum gerade der 20. Mai?

Anton Janscha wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. 2014 hat der slowenische Imkerverband die World Bee Day Initiativewww.worldbeeday.org mit Unterstützung der Regierung von Slovenien gestartet und sich für den 20. Mai als UN-Weltbienentag eingesetzt.

Leider haben wir auf Grund der Kontaktbeschränkungen nicht die Möglichkeit diesen Tag gemeinsam zu begehen und können nur hoffen, daß unser „Imkertreff am Bienenstand“ bald wieder möglich sein wird. Bis dahin wünschen wir euch allen einen schönen Bienensommer und eine gute Honigernte!!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.